Coaching in der Natur

Coaching in der Natur

Durch die Natur Zugang zu neuen Ressourcen

Die persönliche Erfahrung in und mit der Natur unterstützt den individuellen Lernprozess und ermöglicht besondere Zugänge zu den eigenen Ressourcen. Dabei spielt die Natur jeweils eine unterschiedliche Rolle: Sie dient als wohltuende Kulisse für Entspannung und körperliche Bewegung,  als Resonanzkörper auf der emotionalen Ebene und ist vor allem Impulsgeberin und Projektionsfläche für unbewusste Prozesse.

Im Coaching geht es immer wieder darum, die persönlichen Ressourcen gemeinsam mit dem Coachee zu entdecken, zu stärken und nutzbar zu machen. Im Coachingkontext kann uns die Natur somit auf mehreren Ebenen unterstützen:

Erlebnisraum Natur

Das natürliche Umfeld ermöglicht dem Coachee, über seine Sinneswahrnehmungen in einen Zustand der Entspannung und inneren wie äußeren Verbundenheit zu kommen. Auf dieser Ebene ist ein Zugang zu persönlichen und tiefliegenden Themen wie bereits vorhandenen Lösungen gut möglich. Mit der körperliche Komponente kommt ein weiterer Aspekt hinzu: durch die Rhythmik des Gehens geraten innere Prozesse in Bewegung und über das Spüren öffnen sich neue Sichtweisen, die einen Perspektivwechsel wesentlich erleichtern.

Natur als Projektionsfläche

Gleichzeitig bietet uns die Natur auch eine Projektionsfläche für unbewusste Prozesse und Ressourcen, die ihresgleichen sucht. Ein rauschender Bach erinnert uns an verborgene Gefühle, der Ausblick auf eine wunderschöne Landschaft weckt tiefe Sehnsüchte, eine alte Wurzel lässt uns unser momentanes Hindernis plötzlich klar erkennen. Naturerlebnisse und -metaphern bieten eine kraftvolle Chance, über die ihnen eigene Symbolik individuelle Anliegen, Denk- und Verhaltensmuster wie auch Lösungsansätze sichtbar zu machen.